Projekt Mindset.
Als Experten
garantieren
wir Sicherheit. 

/ Datenschutz

Datenschutzbestimmungen der Website https://projektmindset.de. Die Website wird betrieben von der Projekt Mindset GmbH, vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Mirjana Baer, Fabrice Baer, Hasertstr. 9, 50679 Köln (nachfolgend: “Projekt Mindset“ genannt).

Verantwortliche i.S.d. DSGVO, Datenschutz allgemein
Verantwortliche i.S.d. Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die:

Projekt Mindset GmbH
Hasertstr. 9
50679 Köln
Fon +49 (0) 152-31727021
Email info@projektmindset.de

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Wir beachten beim Betrieb unserer Website die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben, verarbeiten und nutzen und welche Rechte Ihnen im Hinblick auf die Verwendung von Ihren Daten zustehen.

Personenbezogene Daten sind Informationen, die dazu genutzt werden können, Ihre Identität zu erfahren. Darunter fallen Informationen wie Ihr Name, Adresse, Postanschrift, Telefonnummer, IP- Adresse und E-Mail-Adresse. Informationen, die nicht mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht werden (wie zum Beispiel die Anzahl der Nutzerinnen und Nutzer der Website), fallen nicht darunter. Sie können unsere Website mit Ausnahme des Kontaktformulars grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität, also ohne Eingabe der personenbezogenen Daten, nutzen. Diese Informationen (bspw. Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL (die Sie zu uns geführt hat und ggf. die Sie über unsere Website aufrufen), Browser, Betriebssystem, Internet- Service- Provider, IP- Adresse) werden in einem Logfile abgespeichert. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Speicherung findet statt, um die Funktionsfähigkeit, Optimierung und Sicherheit unserer Website sicherzustellen. Diese Informationen werden automatisch erhoben, es gibt keine Widerspruchsmöglichkeit. Nach spätestens sieben Tagen werden die Logfiles gelöscht oder in der Weise verfremdet, dass eine Zuordnung nicht mehr möglich ist.

Rechtsgrundlagen nach der DSGVO
Wir sind verpflichtet, Ihnen die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu nennen. Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur nach Ihrer Einwilligung erheben und verarbeiten, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, es sei denn, eine vorherige Einholung ist nicht möglich oder das Gesetz hat Ausnahmen bestimmt. Wir verarbeiten die von Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten zur Erfüllung unseres Vertrages oder auch bereits Vertragsanbahnungsverhältnisses. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Weitere Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen Art. 6 Abs. 1 lit.c. DSGVO oder die Wahrung lebenswichtiger Interessen Ihrer oder einer anderen natürlichen Person, Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO. Wir dürfen personenbezogene Daten ferner bei einem berechtigten Interesse unseres Unternehmens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit.f DSGVO verarbeiten, wenn in einer vorzunehmenden Abwägung, Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten den unsrigen nicht überwiegen.

Wir müssen Sie auch darauf hinweisen, dass die Datenübertragung im Internet mit Sicherheitsrisiken verbunden ist und ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter daher nicht gewährleistet werden kann. Achten Sie bitte Ihrerseits darauf, dass Ihre Daten und Ihr Endgerät vor dem unberechtigten Zugriff Dritter und mit einer stets aktuellen Sicherheitssoftware geschützt sind.

Ihre Angaben speichern wir auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Unsere Sicherheitsmaßnahmen verbessern wir fortlaufend entsprechend der technischen Entwicklung, z.B. die SSL Verschlüsselung. Die Speicherung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten erfolgt bis auf die in diesen Datenschutzbestimmungen geregelten besonderen Fälle im Übrigen nur zur Kontaktaufnahme mit Ihnen sowie zur Abwicklung des ggf. entstehenden Vertragsverhältnisses. Der Zugriff darauf ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich, die mit der technischen und inhaltlichen Betreuung der Kontaktanfragen befasst sind.

Kontaktformular
Bei unserem Kontaktformular haben wir notwendige Angaben im Gegensatz zu freiwilligen Angaben gekennzeichnet und verweisen auf unsere Datenschutzbestimmungen. Für einen beabsichtigten Vertragsschluss lautet die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Kontaktanfrage löschen wir, wenn ein Vertragsverhältnis erkennbar nicht zustande kommt oder beendet ist. Ein Widerruf der Verarbeitung personenbezogener Daten über das Kontaktformular ist jederzeit unter info@projektmindset.de  möglich und führt zur Löschung aller Daten. Gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben hiervon unberührt.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte
Wir geben Ihre Daten nicht ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung an Dritte weiter. Zu einer Übermittlung von Daten an auskunftsberechtigte Stellen verpflichten wir uns gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

Einsatz von Cookies, Deaktivierungsmöglichkeit, Cookie- Banner
Teilweise kommen bei der Benutzung unserer Website Cookies zum Einsatz. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch einschränken, deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden. Sie können auch bereits gespeicherte Cookies wieder löschen. Bitte informieren Sie sich über Art und Weise in den Bedienungshinweisen Ihres Browser- Herstellers. Die vollständige Deaktivierung kann jedoch die Funktionsfähigkeit unserer Website einschränken, so dass Sie ggf. nicht alle Funktionen einwandfrei nutzen können.
Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert, um Ihnen ein möglichst individuell gestaltetes Angebot präsentieren zu können, deswegen können Sie auch über den Einsatz von Cookies frei entscheiden. Greifen Sie auf solch eine Website zu, liefert der Server des Anbieters, neben der Seite, dem Browser von Ihnen ggf. auch das Cookie mit zurück. Der Browser entscheidet dann je nach den lokalen Einstellungen, ob das Cookie auf Ihrem Rechner gespeichert wird. Cookies können als reine Textdateien nicht in das System von Ihnen eindringen, oder dort Schaden anrichten. Die Textdateien werden vom Server einer gewählten Website gesetzt und beim nächsten Besuch auf dieser Website von Ihrem Browser an den von uns genutzten Server geschickt. Projekt Mindset setzt Cookies für das Zählen von Seitenaufrufen ein. Hierbei wird beim Nutzer eine Zufallszahl – eine Art Pseudonym – in Form des Cookies gesetzt, anhand derer der Server erkennt, dass die Anfrage vom selben Nutzer erfolgt, ohne aber Informationen über die Identität oder sonstige Daten des Nutzers zu erhalten. Derartige Cookies haben überdies in der Regel nur eine Lebensdauer von 24 Stunden. Die meisten der von und verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Ebenso kann Projekt Mindset ein Cookie mit langer Lebensdauer setzen, das die technischen Einstellungen Ihres Browser überprüft und als erste Information beim neuen Besuch auf unserer Website ausliest. Durch die Verwendung technisch notwendiger Cookies erstellen wir keine Nutzerprofile. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Beim Aufruf unserer Website erscheint ein Banner, der Sie informiert, dass wir Cookies setzen. Wir verlinken im Rahmen unseres Banners auf diese Datenschutzbestimmungen. Der Banner lässt wesentliche Informationen unserer Website unverdeckt.

Nutzungsauswertung mit Hilfe von Google Analytics (IPAnonymisierung), Deaktivierungsmöglichkeit, Widerspruchsmöglichkeit, opt-out.

Projekt Mindset benutzt zur Auswertung der Nutzung der Website Google Analytics, einen Webanalysedienst der amerikanischen Firma Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, („Google“). Google Analytics setzt dabei „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Nutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben die IPAnonymisierung auf dieser Website aktiviert, es wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag von der Projekt Mindset wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Ein entsprechendes “data processing agreement“, eine Art Auftragsdatenverarbeitungsvertrag, haben wir abgeschlossen. Unser berechtigtes Interesse stützen wir auf Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO und der Optimierung unseres Webseitenangebots auch im Interesse unserer Nutzer. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Weitere Informationen über die Datenschutzbestimmungen von Google finden sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de . Ferner ist Google Analytics unter dem zwischen der EU und dem USA abgeschlossenen Datenschutzabkommen “Privacy Shield“ https://www.privacyshield.gov/welcome  zertifiziert (https://www.privacyshield.gov/list).

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software mit Hilfe eines einfachen Verfahrens verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link von Google zur Verfügung gestellte Browser- Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Alternativ zum Browser- Plugin können Sie die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website künftig verhindern, indem ein Opt- Out- Cookie auf Ihrem Endgerät abgelegt wird, bitte folgen Sie dafür diesem Link: Google Analytics deaktivieren

Eine darüberhinausgehende Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in das Ausland findet nicht statt.

Betroffenenrechte (Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung und Einschränkung, Löschung, Widerrufsrecht, Datenübertragungsrecht, Ihr Recht bei automatisierten Entscheidungen, Widerspruchsrecht, Unterrichtungsrecht, Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde).

Die DSGVO stärkt Ihre Rechte als Betroffener, wenn personenbezogene Daten verarbeitet werden. Die Ausübung Ihrer Rechte ist kostenlos.

Auskunftsrecht: Wir sind verpflichtet, Ihnen auf Antrag Auskunft zu erteilen über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten, auch, soweit sie sich auf die Herkunft dieser Daten beziehen, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, den Zweck und die Dauer der Speicherung, ggf. unter Nennung von Ihren Kriterien, Art. 15 DSGVO.
Berichtigungsrecht: Ihr Recht auf Berichtigung umfasst personenbezogene Daten, die nicht vollständig oder unrichtig bei uns erhoben bzw. verarbeitet werden, Art. 16 DSGVO.

Löschungsrecht: Sie besitzen ein Löschungsrecht, wenn personenbezogene Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, der Zweck der Datenverarbeitung nicht mehr vorliegt, Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder Widerspruch erhoben haben und keine anderweitige gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung besteht, Art. 17 Abs. 1 DSGVO. Ein Löschungsanspruch besteht nicht, wenn wir uns auf die Wahrnehmung unserer Rechtsansprüche berufen dürfen, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses, zur übertragenen Ausübung öffentlicher Gewalt oder aufgrund des Rechts der Meinungsfreiheit.
Einschränkungsrecht: Ihr Recht auf Einschränkung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten besitzen Sie gemäß Art 18 DSGVO, wenn Sie statt der Löschung die Einschränkung verlangen, Sie Ihre Daten für Ihre Rechtsansprüche benötigen oder Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten.

Widerrufsrecht: Sie können jederzeit Ihre einmal erteilte Einwilligungserklärung für die Zukunft widerrufen, Art. 7 Abs. 3 DSGVO.

Datenübermittlungsrecht: Ihnen steht das Recht auf Datenübertragbarkeit zu, Art. 20 DSGVO, dahingehend, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten. Ferner steht Ihnen das Recht zu, diese Daten ggf. einem Dritten zu übermitteln.
Ihr Recht bei automatisierten Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

hat gemäß Art. 22 DSGVO den Inhalt, nicht einer Entscheidung auf Grundlage einer automatisierten Verarbeitung unterworfen zu sein, die Sie erheblich beeinträchtigt. Eine Ausnahme kann neben Ihrer Einwilligung dann bestehen, wenn eine Erforderlichkeit zu bejahen ist im Rahmen des Vertragsverhältnisses oder gesetzliche Vorschriften dies vorschreiben und gleichzeitig Maßnahmen Sie hinreichend schützen.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Soweit Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen, insbesondere die DSGVO, verstößt, haben Sie das Recht der Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, Art. 77 DSGVO. Zuständig ist die Aufsichtsbehörde des Ortes des von Ihnen monierten Verstoßes, Ihres Arbeitsplatzes oder in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes. Weitergehende Rechtsbehelfe bleiben hiervon unberührt.

Gesondertes Widerspruchsrecht: Sie besitzen ein jederzeit auszuübendes Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten, Art. 21 DSGVO, wenn die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt. Dieses Recht haben Sie insbesondere, um Direktwerbung zu widersprechen.

Sie erreichen uns unter:
Projekt Mindset GmbH
Hasertstr. 9
50679 Köln
Fon +49 (0) 152-31727021
Email info@projektmindset.de

Soweit Sie Ihre Betroffenenrechte gegenüber uns ausgeübt haben, besitzen Sie ein Recht auf Unterrichtung dahingehend, dass wir allen Empfängern, denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben, die Ausübung Ihrer Betroffenenrechte mitteilen, Art. 19 DSGVO.

Dauer der Datenspeicherung, Datenlöschung
Wir speichern Ihre Daten nur so lange, wie es durch die genannten Normen der DSGVO vorgeschriebene Speicherfrist erlaubt, und/oder der von Ihnen ggf. gewünschten Kontaktmöglichkeit notwendig ist. Die Speicherung zur Sicherung unserer eigenen Ansprüche, gesetzliche Aufbewahrungs- und ggf. damit verbundene Herausgabeansprüche, bleiben hiervon unberührt. Die Aufbewahrungsfrist beträgt 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB insbesondere für die Besteuerung relevanten Unterlagen, bzw. 6 Jahre für Handelsbriefe. Andernfalls werden personenbezogene Daten gelöscht oder gesperrt.

Geltung und Änderungen von Datenschutzbestimmungen
Wir behalten uns aufgrund gesetzlicher Vorgaben oder der Weiterentwicklung der Website vor, die Datenschutzbestimmungen zu ändern. Die aktuellen Datenschutzbestimmungen können Sie jederzeit auf unserer Website einsehen und ausdrucken.

Köln, Projekt Mindset GmbH, Oktober 2018